Home » Homöopathie – Aberglaube in Zuckerform

Homöopathie – Aberglaube in Zuckerform

Geschrieben in Magisches von Olaf Schilgen am 5 Februar 2011

Es gab schon die eine oder andere Diskussion dazu. Homöopathische Mittelchen bedürfen beispielsweise keinerlei Wirksamkeitsnachweise zur „Zulassung“.
Vermutlich wegen erwiesener „Harmlosigkeit“, oder besser „Wirklosigkeit“.

Dazu ist ein aktueller Artikel bei Spiegel Online erschienen, der das oft zu hörenden Argument „wirkt auch bei Kinder/Hunden/Pferden“ thematisiert.
Das Argument wird stets dann ins Felde geführt, wenn es als Beweis dienen soll, dass es auch „bei Kindern wirkt, die den Placeboeffekt gar nicht kennen“ … (ersatzweise bei Tieren).

Genau das Argument ist aber genauso unhaltbar, wie dieser Artikel aufzeigt.

Schöne und knappe Zusammenfassung!

Kommentieren

Du musst angemeldet sein um kommentieren zu können.